Alle Artikel in Musikclownerie Programme

Programme Musikclownerie in Zeiten von Corona.

Musikclownin Florentine Dibbelabbes singt Open Air für Seniorenheime und Pflegeheime.

Während Florentine Dibbelabbes sonst gerne drinnen ins Haus oder in die Zimmer zu Besuch kommt, musste sie nun coronabedingt ihre Gewohnheiten ändern.

Sie erzählt das so: „Leute! Ich hab viel zu viel Knoblauch gegessen! Besser, ich halte etwas Abstand… eine Knoblauchfahne Abstand, hat der Arzt zu mir gesagt!” Und daran hält sie sich nun.

Für extra gute Open-Air-Konzerte hat sie sich modernste Technik zugelegt. Und ihre Musik-Clownerie-Programme sortiert!

Musikzirkus „Das waren noch Zeiten“

Musikzirkus Florentine und Schapo Klack vor blauem Hintergrund

Schauspielerin Florentine und Zirkusdirektor Schapo Klack

Florentine und Schapo Klack waren im gleichen Wanderzirkus unterwegs, bis dieser leider abbrannte und die internationale Artistenfamilie in alle Winde zerstreut wurde. Seitdem bekommt Schapo das große Zittern, wenn es verschmort riecht.

Weiterlesen

Florentine und ihre Verflossenen

Heike Laub als Musikclownin Florentine Dibbelabbes

Florentine singt Lieder über ihre Lieben und begleitet sich dabei auf der Gitarre oder dem Schifferklavier.

Ihre Kindheit verbrachte Florentine auf dem Kohlekahn der Eltern. „Jaaa, meine Eltern waren reich! Kinderreich!“ Dort wurden Seemannslieder gesungen und Schellackplatten gehört, bis man jeden Kratzer auswendig mitsingen konnte.

Weiterlesen

Florentines Abenteuer auf dem fliegenden Teppich

Musikclownin Florentine Dibbelabbes

In diesem Programm erzählt Florentine, warum sie eine Weile nicht wie sonst zu Besuch kommen konnte.

Und das kam so: Versehentlich hat die von der Hausarbeit frustrierte Florentine ihren Teppich verhext und musste gucken, wie sie klar kommt. Plötzlich ist sie allein, in der Fremde, sie muss sogar ins Gefängnis. Doch es gibt auch einen Freund, mit dessen Hilfe ihr die Heimreise gelingt.

Weiterlesen

Namenliederkonzert

Heike Laub als Florentine Dibbelabbes

Ein Soloprogramm für draußen oder drinnen

Das „Namenliederkonzert“ enthält lauter Lieder mit Namen und dauert ungefähr eine Stunde. Dazu lässt sich auch noch das Essenslieder-Ratequiz als Zugabe spielen. Für jeden ist etwas dabei.

Spielzeit 60 bis 90 Minuten.